Du hast eine Frage?

Unsere Mitarbeiter antworten dir

022-561 80 40

(Festnetz)

Montag bis Freitag: 9 Uhr - 21 Uhr
Samstag: 9 Uhr - 17 Uhr
Sonntag: 10 Uhr - 17 Uhr
Feiertage: 10 Uhr - 16 Uhr

Du kannst auch unsere FAQ besuchen.

    Die Geschichte von Center Parcs

    Die Entstehungsgeschichte von Center Parcs

    Sporthuis Centrum: Wo alles begann

    Die Geschichte von Center Parcs begann mit einer Idee. Einer einfachen, aber grundlegenden Idee. Die Idee, Menschen und Natur zusammenzubringen. Im Jahr 1968 gründete Piet Derksen den ersten Naturpark der Welt mit dieser Idee als Leitmotiv. Um die Bedeutung dieses Datums zu verstehen, müssen wir in die Zeit zurückgehen, als Center Parcs noch Sporthuis Centrum hiess.

    1968: Eröffnung des ersten Parks

    Erster Ferienpark
    In den 1960er-Jahren war Piet Derksen bereits ein erfolgreicher Geschäftsmann. Er entwickelte eine Sportgeschäfts-Kette, die beispiellos erfolgreich lief. Die Ära des Sporthuis Centrum war bereits in vollem Gange. Immer seiner Zeit voraus, ist es nicht klar, ob er den Trends folgt oder sie setzt. Seine Geschäfte waren ganze Gebäude mit einem schlichten Erscheinungsbild, in denen man Campingausrüstung kaufen und seine nächsten Ferien buchen konnte. Bis 1967 hatte er 22 Läden in den Einkaufsstrassen der schönsten Städte der Niederlande eröffnet. Es war an der Zeit, grösser zu denken.

    Die Niederländer haben Bäume für Beton aufgegeben. Sie sind aus dem ländlichen Raum in kleine Wohnungen in der Nähe von diversen Einkaufsmöglichkeiten geflüchtet. An den Wochenenden träumen sie davon, auszubrechen und zu ihren Wurzeln zurückzukehren. Piet Dierksen wollte ihnen diese Auszeit von der Einfalt bieten. 1966 fand er ein Stück Land mitten im Wald, das ihn sofort in seinen Bann zog. Hier setzte er sein Konzept in die Tat um. Auf diesem hügeligen, 25 Hektar großen Grundstück errichtete er Zelte und Holzbungalows. Jede Unterkunft bietet einen freien Blick auf die Natur, eine luxuriöse Einrichtung und eine gewisse Intimität, ohne zu weit voneinander entfernt zu sein. 1968 öffnete der erste Park namens De Lommerbergen seine Pforten. Er war sofort ein voller Erfolg, aber das war nur der Anfang eines grossen Abenteuers. In den nächsten zehn Jahren folgte eine Parkeröffnung nach der anderen.

    Natur plus Freizeit, die Erfolgsformel

    Wir alle haben die Vorstellung von einem städtischen Schwimmbad im Kopf. Die sterile Dekoration, der Chlorgeruch, die zu kleinen Badekappen. In den Niederlanden, wo die Durchschnittstemperatur bei etwa zehn Grad liegt, ist es für viele die einzige Möglichkeit, das Baden zu geniessen.

    Piet Derksen wollte sie natürlich auch in seinen Parks einrichten, aber "Hallenbad" reimt sich auf alles, nur nicht auf "Ferien". Das Konzept musste komplett überarbeitet werden. Unter einem Dach aus Segeltüchern entwirft er ein erstes Schwimmbad in runder Form, das eine kleine Insel einschliesst und durch Heizstrahlen auf Raumtemperatur gehalten wird. Die Architektur scheint gewöhnlich zu sein, aber sie ist dennoch eine wahre technische Meisterleistung.

    Das unverzichtbare Aqua Mundo

    Aqua Mundo in den 70er jahren
    Der Zauber wird wieder mal gelingen. Im Laufe der Jahre und mit der technischen Weiterentwicklung haben die Pools, die inzwischen so berühmt sind wie die Parks selbst, neue Eigenschaften bekommen. Es gibt ein Wellenbad, Rutschen und unterschiedlich tiefe Becken, die durch eine stabile Konstruktion geschützt sind, um den Wärmeverlust zu begrenzen.

    In den 1970er-Jahren wurde die Natur in diese riesigen Wasserwelten eingeladen. Piet Derksen wählte die Pflanzen und Bäume, die sich dort ansiedeln sollten, selbst aus, einen nach dem anderen. Mit der richtigen Temperatur und Feuchtigkeit wird das Ganze zu einem ausgewogenen Ökosystem, in dem die tropische Vegetation in aller Ruhe gedeiht. Von nun an müsst ihr nicht mehr um die ganze Welt reisen, um aussergewöhnliche Ferien mit euren Liebsten zu verbringen, egal zu welcher Jahreszeit. Diese einzigartigen Pools werden schon bald einen Namen haben: Aqua Mundo.

    Ein niederländisches Erlebnis, das europäisch geworden ist

    Ferienhäuser Center Parcs
    Um zu einem Park zu gelangen, fährt man an einigen Dörfern vorbei, oft durch Felder, manchmal durch einen Wald. Schon bei der Ankunft ist der Besucher von der umgebenden Natur beeindruckt. Im Durchschnitt sind nur 10 % des Parks bebaut, der Rest wird der Fauna und Flora zur freien Entfaltung überlassen. Nicht selten begegnet man einem Reh oder sieht einen Hasen über die Terrasse huschen.

    Im Jahr 1986 änderte das Sporthuis Centrum seinen Namen in Center Parcs. Dieser Übergang ging mit Piet Derksens unbändigen Wunsch einher, ganz Europa zu erobern. 1981 wurde ein erster Park in Belgien eröffnet, aber Piet wollte noch weiter gehen. So wurde 1988 der Park Les Bois-Francs in Frankreich eröffnet, gefolgt vom deutschen Park Bispinger Heide im Jahr 1995. Jedes Mal werden die Standorte sorgfältig ausgewählt. Der Platz für die Ferienhäuser muss sich optimal in die natürliche Umgebung einfügen und so wenig wie möglich in die einzigartige Landschaft eingreifen. In diesen grünen Umgebungen leben Infrastruktur, Mensch und Natur in Harmonie zusammen.

    Center Parcs hat eine ganze Generation geprägt

    Center Parcs hat eine komplette Generation geprägt. Einige lernten dort schwimmen, andere Fahrrad fahren. Wir bewahren diese Erinnerungen. Ein Lachen, ein Sturz, ein Abendessen auf der Terrasse, ein Feuer, das uns an einem Winterabend wärmt. Wir sind mit unseren Eltern dorthin gefahren, also nehmen wir auch unsere Kinder mit. Immer auf der Suche nach diesem einfachen Glück, von den Menschen umgeben zu sein, die man liebt.

    Im Jahr 2023 wird ein neues Kapitel aufgeschlagen

    Neues Kapitel Center Parcs
    Im Jahr 2023 wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Ein Kapitel, das schon vor einigen Jahren begonnen hat. Die Ferienhäuser wurden erneuert und modernisiert, neue Naturerlebnisse wurden geschaffen, und demnächst wird der erste Park in Dänemark eröffnet.

    Auch die Marke bereitet sich auf eine neue Identität vor, inspirierter, farbenfroher, raffinierter. Jahr für Jahr haben wir versucht, den Menschen in den Mittelpunkt unserer Projekte zu stellen und Erlebnisse anzubieten, die seinen Wünschen entsprechen. Wir werden nie aufhören, uns weiterzuentwickeln und zu verändern. Nur eine Idee wird bleiben. Eine Gründungsidee. Die von Piet Derksen. Die Idee, Menschen und Natur zusammenzubringen.